Invesco US

Durch Brian Levitt, Global Market Strategist, Nordamerika

Der globale Marktstratege Brian Levitt gibt einen Überblick über die Auswirkungen der Coronavirus- und Ölpreiskriege.

1. War der Markt nicht trotzdem für eine Korrektur fällig?

Marktverluste treten normalerweise nicht ohne ersichtlichen Grund auf. Sie sind das Ergebnis wirtschaftlicher und / oder politischer Unsicherheit. Der Ausbruch des Coronavirus und die potenzielle “Heilung” für das Abschalten großer Teile der Wirtschaft durch Viren sind mehr als genug wirtschaftliche Unsicherheit, um einen Marktrückgang zu rechtfertigen.

2. Was wird der ultimative Schlag für die US-Wirtschaftstätigkeit sein?

Es ist zu früh, um es genau zu sagen. Der endgültige Verlust der Wirtschaftstätigkeit wird von der Schwere des Ausbruchs und der Notwendigkeit abhängen, große Teile der US-Wirtschaft abzuschalten. Die gute Nachricht ist, dass der US-Verbraucher auf dem Weg in die Krise stark und das Bankensystem gut kapitalisiert ist, was darauf hindeutet, dass sich das Wachstum erholen wird, sobald die Fälle ihren Höhepunkt erreichen. Ein V-Bottom (eine plötzliche schnelle Umkehrung eines rückläufigen Trends) wird jedoch erst dann eintreten, wenn wir mehr Klarheit über die wirtschaftlichen Auswirkungen und mehr Vertrauen in die Reaktion der Regierung haben.

3. Werden die politischen Entscheidungsträger mit überwältigender Kraft reagieren, um die Wirtschaft und die Märkte zu unterstützen?

Ja, aber es muss ein dreigliedriger Ansatz sein, der von der medizinischen Gemeinschaft, geldpolitischen Entscheidungsträgern und fiskalpolitischen Entscheidungsträgern geleitet wird. Die US-Notenbank (Fed) kann daran arbeiten, die finanziellen Bedingungen zu lockern, kann jedoch im Gegensatz zu 2016 und 2019 den potenziellen Einfluss auf die wirtschaftliche Nachfrage nicht allein überwinden.

  • Medizin: Für die medizinische Gemeinschaft ist es wichtig, die Anzahl der getesteten Personen drastisch zu erhöhen, damit die Öffentlichkeit die Situation besser in den Griff bekommen kann.
  • Geld: Die Fed wird alles in ihrer Macht stehende tun, um die finanziellen Bedingungen zu verbessern. Dies beinhaltet wahrscheinlich die Senkung des Funds Rate auf die Nullgrenze (die Futures-Kurve hat dies bereits eingepreist1) und aggressive Ausweitung der Liquiditätsbestimmungen auf das Bankensystem des Landes.
  • Fiskalisch: Die Trump-Administration arbeitet daran, Geld in die Taschen der Amerikaner zu bekommen (und schlägt Steuersenkungen vor), während sich die Demokraten wahrscheinlich auf eine gesundheitsintensive Reaktion konzentrieren werden (kostenlose Coronavirus-Tests, erweiterte oder erweiterte Versicherungen). Es kann einige Zeit dauern, bis beide Seiten zusammenkommen.

4. Warum sind die Zinssätze für US-Staatsanleihen so niedrig?

Die Wachstums- und Inflationserwartungen sind rapide gesunken.2 Der Rentenmarkt kalkuliert jetzt über alle Laufzeitperioden hinweg ein sehr bescheidenes Wachstum und eine sehr bescheidene Inflation. Die 10-jährige US-Treasury-Rate liegt nun deutlich unter der langfristig prognostizierten realen US-Wachstumsrate von rund 2%.3

5. Wie tief kann der S & P 500 Index gehen?

Der US-Aktienmarkt ist bereits um 20% gesunken, wobei 70% der Aktien um fast 20% gefallen sind.4 Beide stehen im Einklang mit dem Ende der Marktverluste in den Jahren 2011 und 2018. Das heißt nicht, dass die Aktien nicht fallen können. Die Geschichte erinnert uns daran, dass die Bodenbildung bei Aktien in der Regel ein langwieriger Prozess ist und in diesem Fall zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen kann, da Anleger nach Anzeichen dafür suchen, dass die Anzahl der Coronavirus-Fälle ihren Höhepunkt erreicht hat. Unser schlechtes Szenario, das sich aus einer umfassenden US-Wirtschaftskrise ergibt, würde den S & P 500 Index wahrscheinlich auf die Tiefststände von 2018 von 2.400 treiben. Auch dies ist ein schlechtes Szenario und nicht unser Basisfall.

6. Worüber sollte ich mir wirtschaftlich am meisten Sorgen machen?

Sinkende Ölpreise und Ausweitung der Kredit- und Interbankenkredite. Der Einbruch der Energiepreise setzt den überhebelten Energiesektor unter Druck, von denen viele sowohl auf dem Hochzinsanleihenmarkt als auch im US-Bankensystem finanziert werden.

Die Kreditspreads hatten sich zum Marktschluss am 10. März 2020 auf fast 650 Basispunkte ausgeweitet, da sie sich rasch auf die in den Jahren 2016 und 2018 erreichten Niveaus bewegt haben.5 Wir gehen davon aus, dass sich die Spreads weiter ausweiten könnten, wenn die wirtschaftliche Aktivität anhält. Die Spreads müssten über einen längeren Zeitraum erhöht bleiben, damit das Kreditwachstum und die Wirtschaftstätigkeit deutlich zurückgehen.

7. Gibt es Gründe, angesichts aller Bedenken optimistisch zu sein?

Ja. Es gibt viele Anzeichen dafür, dass der Marktabverkauf näher am Ende als am Anfang liegt.

  • Das Put / Call-Verhältnis ist auf dem höchsten Stand seit Dezember 2018.6 (Puts sind das Recht, ein Wertpapier zu einem bestimmten Preis an einen anderen Händler zu verkaufen. Calls sind das Recht, Wertpapiere von einem anderen Händler zu einem festgelegten Preis zu kaufen. Das Put / Call-Verhältnis ist das Verhältnis von Puts zu Calls, die an einem bestimmten Tag gekauft wurden .)
  • Die VIX-Kurve ist so stark invertiert wie seit 2008.7 (Der VIX ist der Volatilitätsindex der Chicago Board Options Exchange.)
  • Das Kupfer / Gold-Verhältnis (die Anzahl der Unzen Gold, die zum Kauf einer Unze Kupfer benötigt werden) ist so extrem wie seit 2015 und vor 2008.8
  • Nach dem Fed-Modell sind Aktien für Anleihen so billig wie zu jedem Zeitpunkt in diesem Marktzyklus.9
  • 95% der S & P 500-Unternehmen haben eine Dividende, die über dem 10-Jahres-US-Treasury-Satz liegt.10
  • Das Verhältnis des Indexniveaus der zyklischen Aktien des S & P 500 zum Indexniveau der defensiven Aktien des S & P 500 ist so niedrig wie am Ende jedes der vergangenen wirtschaftlichen Abschwünge.11
  • Stellen Sie sich China als Modell dafür vor, wie eine Wirtschaft eine Pandemie schnell angehen kann. Sie haben erfolgreich den oben beschriebenen dreigliedrigen Ansatz gewählt. Während die Wirtschaftstätigkeit stark zurückging, verbessert sie sich bereits.

8. Was sind in Zeiten wie diesen die wichtigsten Dinge zu beachten?

Wir neigen dazu zu glauben, dass wir in den unsichersten Zeiten leben, aber wir tun es nicht. Wir werden dies durchstehen, wie wir es durch jede der vergangenen Krisen unserer Zeit und im Laufe der Geschichte geschafft haben. Im Zeitraum von 1998 bis 2018 erlebten wir das technische Wrack, einen Terroranschlag, eine globale Finanzkrise, die europäische Schuldenkrise, den Brexit und viele Angst vor Infektionskrankheiten (H1N1, SARS, Ebola und MERS) sowie den S & P 500 Index stieg immer noch um 7% pro Jahr.12 Eine Investition von 100.000 USD auf dem Markt im Jahr 1998 wäre heute mehr als 400.000 USD wert.13 Langfristig denken und Kurs halten.

Fußnoten

  1. Quelle: Bloomberg, Stand 10.03.20
  2. Quelle: Bloomberg, vertreten durch die 10-jährige US-Treasury Inflation Breakeven, 3/10/20.
  3. Quelle: Federal Reserve Bank von St. Louis, Stand 31.12.19.
  4. Quelle: FactSet vom 10.03.20, dargestellt durch den S & P 500 Index und seine Bestandteile.
  5. Quelle: Bloomberg, Barclays, vertreten durch den Barclay US Corporate High Yield Bond Index, Stand 10.03.20.
  6. Quelle: Bloomberg, 10.03.20
  7. Quelle: Bloomberg, 10.03.20
  8. Quelle: Bloomberg, 10.03.20
  9. Bloomberg, 20.03.20. Vergleicht die Gewinnrendite des S & P 500 Index mit dem 10-jährigen US-Treasury Rate.
  10. Quelle: FactSet, 10.03.20
  11. Quelle: FactSet, 10.03.20
  12. Quelle, Bloomberg, Stand 10.03.20
  13. Quelle: Bloomberg.

Wichtige Informationen

Indexdefinitionen:

Der S & P 500 ist ein Börsenindex, der die Aktienperformance von 500 großen börsennotierten Unternehmen in den USA misst. Es ist nicht möglich, direkt in einen Index zu investieren.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Der VIX ist ein beliebtes Maß für die Volatilitätserwartung der Börse auf der Grundlage von S & P 500-Indexoptionen. Es wird von der CBOE in Echtzeit berechnet und verbreitet und wird häufig als Angstindex oder Angstmaß bezeichnet.

Der Fed Funds Rate ist der Zinssatz, den Banken anderen Banken in Rechnung stellen, wenn sie ihnen über Nacht Geld aus ihren Reservesalden leihen.

Ein Credit Spread ist die Differenz zwischen Treasury-Wertpapieren und Nicht-Treasury-Wertpapieren, die bis auf das Qualitätsrating in jeder Hinsicht identisch sind.

Eine Laufzeit- oder Renditekurve bezieht sich auf die Differenz der Renditen von sehr kurzfristigen Anleihen zu langfristigen Anleihen.

Die oben genannten Meinungen sind die der Autoren vom 11. März 2020. Diese Kommentare sollten nicht als Empfehlungen ausgelegt werden, sondern als Illustration allgemeinerer Themen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Sie beinhalten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen; Es kann nicht garantiert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse nicht wesentlich von den Erwartungen abweichen.

Dies ist keine Empfehlung einer Anlagestrategie oder eines Anlageprodukts für einen bestimmten Anleger. Anleger sollten einen Finanzberater / Finanzberater konsultieren, bevor sie Anlageentscheidungen treffen. Invesco bietet keine Steuerberatung an. Die hierin enthaltenen Steuerinformationen sind allgemein gehalten und erheben von Natur aus keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bundes- und Landessteuergesetze sind komplex und ändern sich ständig. Anleger sollten sich immer an ihren eigenen Rechts- oder Steuerberater wenden, um Informationen über ihre individuelle Situation zu erhalten. Die geäußerten Meinungen sind die der Autoren, basieren auf den aktuellen Marktbedingungen und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Diese Meinungen können von denen anderer Invesco-Investmentprofis abweichen.

NICHT FDIC VERSICHERT | KANN WERT VERLIEREN | KEINE BANKGARANTIE

Alle von Invesco bereitgestellten Daten, sofern nicht anders angegeben.

Invesco Distributors, Inc. ist der US-amerikanische Distributor für Einzelhandelsprodukte und Treuhandfonds von Invesco Ltd. Invesco Advisers, Inc. und andere verbundene Anlageberater bieten Anlageberatungsdienste an und verkaufen keine Wertpapiere. Invesco Unit Investment Trusts werden vom Sponsor Invesco Capital Markets, Inc. und Broker-Dealern, einschließlich Invesco Distributors, Inc., vertrieben. Jedes Unternehmen ist eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft von Invesco Ltd.

© 2019 Invesco Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den jüngsten Marktstörungen von Invesco US

Anmerkung der Redaktion: Die zusammenfassenden Aufzählungszeichen für diesen Artikel wurden von den Redakteuren von Seeking Alpha ausgewählt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *